Spurensuche in der Orchard Road

Spurensuche in der Orchard Road

Wo einst Muskatnusshaine lagen, reiht sich heute eine Shoppingmall an die andere. Nun erinnert der „Orchard Heritage Trail“ an die Geschichte von Singapurs berühmtester Einkaufsmeile.

Kaum ein Besucher, der nicht von der Glitzerwelt der Orchard Road beeindruckt wäre. Die Zahl der Shoppingsmalls und Hotels entlang der 2,3 km langen Straße scheint kein Ende zu nehmen. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Doch kaum jemand ahnt, dass die weltbekannte Einkaufsmeile einst als holpriger Weg vorbei an Gärten und Gewürzplantagen führte. Muskatnussbäume wurden neben Gambirsträuchern gepflanzt, deren Blätter zum Färben von Leder verwendet wurden. Heute erinnert nur noch der Name an die Vergangenheit – und seit 2018 der „Orchard Heritage Trail“.
„Die Orchard Geschichtsroute eröffnet Einblicke in die Vergangenheit und Veränderungen in diesem Gebiet. Sie stellt verschiedene historische Monumente und Einrichtungen vor”, heißt es in einer Broschüre, die das National Heritage Board zusammengestellt hat. Durch viele Hintergrundinformationen will Singapurs Denkmalamt auf die weniger bekannten Orte zwischen Dhoby Ghaut und Tanglin hinweisen. Zudem wurden an einigen Stellen Schautafeln mit detaillierten Informationen aufgestellt. Wer weiß beispielsweise, dass das Goodwood Park Hotel seine Karriere um 1900 als Deutscher Club begann?

Oder dass das Ngee Ann City auf dem Gelände eines einstigen Friedhofs errichtet wurde? Das 1939 eröffnete Cathay Cinema war das erste Kino mit Klimaanlage und das zwei Jahre später dahinter erbaute Cathay Building mit 16 Stockwerken Singapurs erster Wolkenkratzer.
Je nach Interesse können die Besucher zwischen drei verschiedenen Routen wählen. Ein Plan ist über die Website www.roots.sg abrufbar oder in Papierform beim Singapore Visitor Centre erhältlich. Zu einigen architektonischen Highlights führt beispielsweise die „Communities and Cemeteries“-Route, welche mit diversen Abstechern von der Metrostation Dhoby Ghaut bis zum Tang Plaza führt. Dazu zählen das Cathay Cinema und der frühere Orchard Road Market ebenso wie das Domizil von Tan Yeok Nee. 1885 fertig gestellt, ist es mit seinen verschnörkelten Dachverzierungen und Innenhöfen das einzig verbliebene Hofhaus in Singapur. Ein paar historische Shophouses am Emerald Hill und eine Moschee liegen ebenfalls an der Route. Hier kann man die Ruhe genießen, bevor es zurück in den rastlosen Strom der Shopper geht.

Spurensuche in der Orchard Road
Tradition und Moderne entlang des Orchard Heritage Trail